Triggerpunkt Behandlung

Die Trigger Punkt Therapie beschäftigt sich mit der Behandlung von Muskelschmerzen, die auf bestimmte Störungen innerhalb der Muskulatur zurückzuführen sind.

Drückt man auf diese Stellen im Muskel, verspürt der Patient Schmerzen, die sich vom Ort des Druckes in eine andere Körperregion ausbreiten. Man sagt, dass der Schmerz ausstrahlen würde. Weil man durch diesen Druck den Schmerz auslöst, nennt man eine solche Stelle im Muskel Trigger Punkt (von engl. to trigger = auslösen).

 

 

 

 

Dieses Phänomen wurde bereits 1938 bei Beschwerden im unteren Rückenbereich von A. Steindler beschrieben und dort als Trigger Point bezeichnet.

Im deutschen Schrifttum sprach man aufgrund des Tastbefundes von “Muskelhärten“, “Muskelschwielen” oder “Myogelosen”. Im Jahre 1931 erschien zu diesem Thema eine umfangreiche Monographie von Dr. M. Lange mit dem gleichnamigen Titel.

Der Inhalt des Buches hat auch heute noch nichts von seiner Aktualtität eingebüsst, da die Beschwerden der Menschen noch immer die gleichen sind. Liest man die Einleitung des Buches, könnte diese genauso gut in einem modernen Lehrbuch zum Thema Muskelrheumatismus entnommen worden sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im angelsächsischen Raum wurde die Pionierarbeit auf dem Gebiet der Triggerpunkt Therapie von Dr. J. Travell (1901 – 1997) und später von Dr. D.G. Simons geleistet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. J. Travell publizierte bereits im Jahre 1942 einen Artikel über Schulterschmerzen, in dem sie auf die Bedeutung von Triggerpoints als Schmerzursache hinwies.

 

 

 

 

 

Die umfangreiche Arbeit der beiden Forscher fand 1983 mit der Herausgabe von 2 Bänden – “The Trigger Point Manual – Myofaszial Pain and Dysfunction” einen Höhepunkt. Noch heute sind die beiden Werke die Standardwerke zum Thema.

 

Historisches

Lange 1-1
Lange 1-2
Lange 1-4
Lange 1-5
Lange 1-6
Lange 1-7

Die nachfolgenden Abbildungen stammen aus dem Buch von Lange und zeigen häufige Muskelhärten unterschiedlicher Körperteile

 

 

Das folgende Video wurde den “Travell Trigger-Point Tapes” entnommen, in welchen das Wesen und die Behandlung der Trigger Points von Dr. Travell selbst vorgestellt wurde. Die Filme wurden im Jahre 1990, sieben Jahre vor dem Tod von Dr. Travell, produziert.  

 

 

Beispiele

Die folgenden Bilder zeigen häufige Schmerzbereiche (rot), die von den genannten Muskeln verursacht werden. Die gezeigten Muskeln sind zudem die häufigsten Schmerzverursacher im Schultergürtel/Nackenbereich.

TP Trapezius

TP Trapezius

TP Levator Scapulae

TP Levator Scapulae

TP Serratus post sup

TP Serratus post sup

TP Serratus anterior

TP Serratus anterior

TP Scaleni

TP Scaleni

TP Quadratus lumborum

TP Quadratus lumborum

(gegründet 1995)

Interessiert ? Wollen Sie eine Testfahrt machen? Bei uns können Sie diverse ElliptiGO Modelle testen - kontaktieren Sie uns hier